Rathausstraße 5 · 33602 Bielefeld
☰ Menu

LOTSEN*TRAINING

Lotsen*Trainings ähneln einer Werkstatt …

… oder auch einem Fitness­studio. Eine Werkstatt (Boxenstopp; Öl-/Reifenwechsel; Reparatur und Tuning) kann man tage­weise (oder doch ganz anders) durchführen. Ebenso wie ein Fitness­studio mit Intensiv- oder Zirkel­training …

Das Lotsen*Training ist wie Unter­nehmen unterwegs® ein Bewegungs­prozess, in dem Erfahrungs- und Erkenntnis-Räume entstehen, die später in Arbeits­alltag und -praxis hineinwirken.
Die Basis eines Trainings­tages ist, dass sich jede/r Teil­nehmende mit Praxis­fällen/-themen und damit einem konkreten Bedarf beteiligt. Durch die Praxis­geschichte, die für alle transparent und wert­schätzend durch die Lotsin „navigiert“ wird, können alle mitdenken, mitfühlen und erkennen. Und jede*r kommt mit dem eigenen Thema dran. Gemeinsam und individuell wächst die professionelle Sozial­kompetenz mit, wenn jede*r an dem eigenen Thema/Bedarf aus dem Alltag der Anfor­de­rungen arbeitet. Im Lotsen*­Training ist nichts überflüssig, denn alles vermittelte Wissen steht in Bezug zur Praxis.
Die Lotsin hält die Energie, schafft den Rahmen, gestaltet den Prozess und setzt Impulse.

Jedes Lotsen*Training ist individuell. Ganz unter­schied­liche Aufträge führen dazu. Lesen Sie dazu die Beispiele oder lassen Sie uns das für Ihre Orga­ni­sation passende gemein­sam entwickeln.

Funkspruch für ein Lotsengespräch!

Geschäftsführung

Die Geschäfts­führung eines Unter­nehmens mit 120 Mitarbeitenden beauftragt vier Termine/Jahr mit maximal sechs Teilnehmenden. Zielgruppe sind die Führungs­kräfte, die das Angebot aus eigenem Interesse heraus für sich buchen können. Das Angebot wird so lange angeboten, wie es eine interne Nachfrage/Buchung dafür gibt. Die Beteiligten und die Lotsin haben keine Berichts­pflicht der Geschäfts­führung gegenüber.

Freiberufler*innen

Eine Gruppe von Freiberufler*innen organisiert sich für eine jährliche Lotsen*­Training Veranstaltung über zwei Tage jährlich. Sie benennt sie als „Mut tut gut Gruppe“. Nach drei Treffen/Jahren bedarf es keiner weiteren Gestal­tung durch die Lotsin – sie machen in Eigenregie weiter.

Schwerpunkte

Für das Schwerpunkt-Thema: Interne Organi­sa­tions­Ent­wicklung verabreden sich drei Unter­nehmer für ein Lotsen*­Training über zwei Module. Sie wollen mit- und neben­einander Ihre Organi­sations­Entwicklung voran­treiben und dabei sowohl Theorie und Methodik gleichermaßen lernen und anwenden üben.